Initiativen,  Pflege, wir reden Klartext

Klinikpersonal steht auf–wir bleiben dran, wir werden laut. Gegen die Lügen der Politik und Demontage unseres Berufes

Frisch aus der Mache von Oval Media Kollateral. Sehr gute Initiative, Klinikpersonal steht auf Tübingen.

Pflege für Aufklärung und Klinikpersonal steht auf vernetzen sich und wir werden nicht schweigen. Wir fangen erst an.

Aktuell das wahrscheinlich wichtigste Projekt ist die Erfassung und Veröffentlichung von Impfschäden.

Menschen erleiden schwere Schicksale und es interessiert so gut wie keinen. Ärzte schauen weg, arbeiten schlampig oder haben Angst dem Druck des Narratives entgegenzutreten.

Wir aber haben keine Angst und werden mehr und mehr berichten. Es bedarf auch nicht vieler erklärender Worte. Hört was die Kollegen zu berichten haben

Wer mitmachen möchte und sich ein Herz fasst aus dem Schatten zu treten: Schickt Berichte aus euren Erfahrungen mit Impf-Komplikationen oder Patienten die zumindest in kausalem und/oder zeitlichen Zusammenhang mit der Covid-19 Impfung erlitten haben an

info@pflegefueraufklaerung.de

Alles Infos werden streng vertraulich behandelt

Anfangs wusste niemand, wie gefährlich das neuartige Corona-Virus war. Pflegekräfte, Ärztinnen und Ärzte mussten dennoch ihre Arbeit tun. Sie risikierten ihr Leben für ihren Beruf, für ihre Patienten. Viele steckten sich an. Egal ob geimpft oder ungeimpft. – Die meisten sind nun genesen. Doch für die Politik sind nur geimpfte Pfleger gute Pfleger. Zwei Tage nach der Wahl von Olaf Scholz zum Bundeskanzler beschloss der deutsche Bundestag als erstes Gesetz die Impfpflicht in medizinischen Einrichtungen und Pflegeheimen. Nun soll es umgesetzt werden. Tausenden Gesundheitsberuflern droht die Kündigung. Doch das Klinikpersonal wehrt sich.

👉 weiterführende Links:

https://klinik-personal-steht-auf.info/

https://pflegefueraufklaerung.de/

Mit einem Click auf dass Logo könnt ihr unsere Arbeit unterstützen

2 Comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.